Transkriptionsdienst


Zuerst: Einteilung der Schrift in drei Kategorien

Leicht lesbare Schrift: kaum Unterstriche und ausgebildete Eigenheiten einer Handschrift. Vergleichbar mit einer Schrifttafel.
Zum vergrößern auf Bild klicken.




Mittelschwere Schrift: Handschriftliche Ausprägungen sind bereits erkennbar. Manche Buchstaben weisen bereits erkennbare Abweichungen von der Standardschrift auf. Zum vergrößern auf Bild klicken.




Schwere Schrift: Ausgeprägte Eigenheiten der Schriftführung. Buchstaben werden nicht ganz ausgeschrieben. Ungenaue Linienführung. Verfasser benützt Abkürzungen. Zum vergrößern auf Bild klicken.



Was wird bearbeitet

Dokumente

Feldpostkarten: Mit zunehmender Totalisierung der Kriegsführung, kam der Feldpost immense Bedeutung zu. Sie unterhielt den Kontakt der kämpfenden Truppe mit den Angehörigen in der Heimat. Die privaten Korrespondenzen sollten die mentalen Bedürfnisse der Soldaten unterstützen. Diese wichtige Funktion wird nicht nur in zahlreichen soldatischen Briefen sichtbar, sondern auch in militärischen Berichten und Darstellungen.

Dokumente: Sie betreiben Ahnenforschung und stoßen bei ihren Recherchen auf alte Taufscheine, Geburtsurkunden oder Heiratsurkunden. Meistens sind diese in Kurrent geschrieben und nur schwer oder gar nicht leserlich.

Urkunden:

Verträge: In diesen sind oft Servitutsrechte festgeschrieben und bei Erbschaftsangelegenheiten sowie bei Verkäufen wichtig.

Rezepte: Das Rezeptbuch ihrer Großmutter birgt oft kulinarische Geheimnisse.

Tagebücher: Bei Wohnungsauflösungen finden Sie ein beschriebenes Buch oder Heft. Die Aufzeichnungen ihrer nächsten Angehörigen.



Wie wird bearbeitet

Die Dokumente werden in der Originalrechtschreibung und Originalsatzstellung transkribiert. Wörter die im heutigen Sprachgebrauch nicht mehr geläufig sind, versuche ich, im Rahmen von Fußnoten, zu erklären. Im Falle von Orts- und Familiennamen ist es aber fast unmöglich alle zu erklären, da die Schreibweise gegebenenfalls von der heutigen stark abweicht.


Wie bekommen Sie das bearbeitete Dokument

Die Dokumente werden von mir in Microsoft Word oder PDF Format geschrieben und per E-Mail an Sie versendet. Sollten Sie Postversand wünschen, werden die anfallenden Druck- und Postgebühren dem Auftraggeber verrechnet.


Wie übersenden Sie Ihre Dokumente

Bitte digitalisieren Sie die Dokumente mit mindestens 300 DPI und übersenden diese per E-Mail an mich. Sie können die Dokumente auch ausdrucken und über Postversand an die im Impressum angegebene Andresse senden. Achtung: Für übersendete Originaldokumente kann ich keine Haftung übernehmen. Bitte bedenken Sie: je schlechter das Digitalisat oder die Kopie, desto länger dauert die Bearbeitung. Ich bin bemüht, Ihren Auftrag so schnell wie möglich zu bearbeiten.