Städtisches Museum Neunkirchen



Das Museum

Büro von Dr. Stockhammer

Das Städtische Museum Neunkirchen ist ein Museum für die Stadt- und Bezirksgeschichte. 1911 legte der damalige Museumskustos Heinrich Mose den Grundstein für die archäologische Sammlung wie auch für die Sammlung zu Industrie und Volkskunde. In den 1960er Jahren erlebte das damalige „Heimatmuseum" einen Aufschwung mit der Erweiterung der Archäologie, dem Aufbau der paläontologischen Sammlung und der Begründung der experimentellen Archäologie zur Kupferverhüttung durch Franz Hampl. Bis heute befinden sich die unterschiedlichen und breit gefächerten Sammlungen der ehemaligen Museumskustoden in den Räumlichkeiten des Museum. Vieles davon ist in 15 Schauräumen zu besichtigen.
Die rege Forschungstätigkeit sowie ständig wechselnde Sonderausstellungen beleben das Städtische Museum und Dank der Mithilfe der ganzen Gemeinde und des Bezirks ist die Bewahrung der regionalen Geschichte gesichert und die Sammlung kann somit bis heute stetig wachsen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse bieten.


Logo Instagram Logo Facebook
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren